Italienische Intrige

Eine italienische Intrige

La Posta Vecchia ist ein faszinierender Zeuge der italienischen Geschichte. Ein "sinnlicher Badeort", der von römischen Imperatoren bevorzugt wurde, ein Renaissance-Palazzo für die Adelsfamilie Orsini und die Heimat eines Milliardärs, der ihn mit italienischen Kunstschätzen füllte. Schließlich, mit typisch italienischer Leidenschaft, fand Roberto Sciò, der sich zu einer Liebesbeziehung mit der Schönheit bekennt, La Posta Vecchia unwiderstehlich und machte es zu seinem Familienwohnsitz.

Diese reiche Geschichte wurde von Ihrer Gastgeberin und Italiens zeitgenössischer Geschmacksspezialistin Marie-Louise Sciò festgehalten. La Posta Vecchia gleicht die barocke Ausgelassenheit eines Fellini-Films mit ihrer berühmten kunstvollen Eleganz aus. So wohnen die Gäste in raffiniertem Stil über römische Mosaike und antiken Stücken.

 

Die Sammlung von Jean-Paul Getty

Wenn Sie La Posta Vecchia betreten, erhalten Sie eine Übersicht über glorreiche Tapeten aus dem 17. Jahrhundert, gediegene Marmorbüsten der römischen Kaiser Flavio Vespasiano und Agrippa und eine alte Karte von Giovanni Battista Piranesi, einer der größten Druckgrafiker der Welt. Das ist ein Vorgeschmack auf die prächtige Ausstattung, die jede Wand und jeden Raum von La Posta Vecchia ziert, eine Kollektion, die Getty mit seinem Kunsthistoriker Federico Zeri angefertigt hat.

Die Gäste sind eingeladen, in einem eleganten Stil unter etwa 500 Schätzen zu leben, so wie es die Privatsammlung vorsah.

 

das römische Museum

Während Gettys Restaurierung von La Posta Vecchia wurde eine römische Villa aus dem 2. Jahrhundert vor Christus aufgefunden. Zuerst in den Gärten, wo die Ruinen der Natur und unseren Gästen offen stehen, dann unter den Renaissancefundamenten.

Die Archäologische Behörde führte Ausgrabungsarbeiten durch und entdeckte antike Mauern, bunte Mosaike, afrikanisches und griechisches Marmor sowie eine Reihe von Tellern, Amphoren und Ampullen. Heute haben unsere Gäste einen privaten Blick auf diese wertvollen Entdeckungen im Museum La Posta Vecchia im Untergeschoss.